Erwin Denninghaus

ERWIN DENNINGHAUS

PLATZ 18 DER RESERVELISTE

Wahlbezirk 19 Ampen, Hattropholsen, Meckingsen, Katrop, Lühringsen

 

Erwin Denninghaus ist 64 Jahre alt, verheiratet und ist mehrfacher Vater und Großvater. Er ist Diplom-Psychologe und war bis 2020 in unterschiedlichen Funktionen in Schulen, Kliniken und Rehabilitationseinrichtungen tätig. Seit 1986 ist er Mitglied bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, war im Vorstand des Ortsverbandes und von 2003 – 2008 Mitglied des Rates der Stadt Soest.

In der kommenden Ratsperiode von 2020 bis 2025 möchte er die Soester GRÜNEN wieder im Rat der Stadt Soest vertreten.

Seine politischen Schwerpunktthemen sind die Sozialpolitik, die Umweltpolitik, die Verkehrspolitik und die Stadtentwicklung. Diese und andere Themen hat er als langjähriges Mitglied des Aufsichtsrates der Stadthalle und der Wirtschaftsförderung sowie des Jugendhilfeausschusses der Stadt Soest bearbeitet. Er ist Gründungsmitglied der Behindertenarbeitsgemeinschaft Kreis Soest und vertritt die Belange von Menschen mit Behinderungen im Landesinklusionsbeirat NRW.

Erwin Denninghaus ist Eisenbahn-Fan und findet Ruhe und Ausgleich bei der Gartenarbeit.

Ziele:

  • Soest soll auch in Zukunft eine lebenswerte Stadt sein, die ihren Teil zur Bekämpfung des Klimawandels beiträgt
  • bis 2030 muss die Stadt klimaneutral sein – dazu soll z. B. Stromerzeugung durch Windkraft und Photovoltaik massiv ausgebaut werden
  • der Schutz unserer Grünflächen muss eine höhere Priorität bekommen – keine weitere Versieglung von Flächen und keine unnötigen Baumfällungen
  • die Verkehrsinfrastruktur soll radikal und schnell umgebaut werden – weniger Platz für Autos, mehr Platz für Fußgänger*Innen und Radfahrer*Innen
  • der ÖPNV soll gestärkt werden – auch durch die Schaffung neuer Verbindungen zwischen der Kernstadt und den Dörfern
  • alle Soester*innen sollen in Würde leben können

 

Kontakt

E-Mail: erwin.denninghaus@gruene-soest.de