Mahnwache gegen rechten Terror in Hanau

Ortsverband Soest von Bündnis90/Die Grünen

Die Sprecher des  Ortsverbands von Bündnis90/Die Grünen erklären zu dem Terroranschlag von Hanau:

Das Schüren von Hass und Angst hat erneut zu Terror und Tod  geführt. Unsere Gedanken gehören den Opfern, ihren Familien und Freunden. Rechter Terror ist die größte Bedrohung in unserem Land. Der Gewalt gehen immer Worte voraus, rechte Hetze führt zu rechten Morden. Lasst uns aus den Ereignissen die Kraft ziehen, in unserem Kampf gegen rechts noch stärker zu werden. Der Tat in Hanau liegen rechtsextreme und rassistische Motive zugrunde. Die Zivilgesellschaft muss jetzt zusammenstehen, um Demokratie- und Menschenfeinden und deren Netzwerken und möglichen politischen Hintermännern das Handwerk zu legen.

Gemeinsam mit der Zivilgesellschaft und den demokratischen Parteien in Soest wollen wir am Freitagabend, den 21.2.2020, um 19.00h, mit einer Mahnwache vor den Rathausbögen in Soest, auf den Terroranschlag rechter Gewalt in Hanau  reagieren.

Verena Bense             Werner Liedmann

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel