Und schon wieder fallen Bäume……

Ist ein Fuss- und Radweg, der vor fast 30 Jahren geplant wurde und bisher nicht ausgebaut wurde, wirklich notwendig? Bündnis 90/Die Grünen finden: Nein! Der Weg ist weder notwendig, noch müssen für einen Ausbau Bäume fallen!

Das Straßen- und Wegenetz in diesem reinen Wohngebiet zwischen Über dem Teinenbach, Teinenkamp, Hugo-Kükelhaus-Weg und Vogelerweg ist gut ausgebaut. Das hat auch dazu geführt, dass der „kleinen Trampelpfad“ durch das in den vergangenen Jahrzehnten entstanden Wäldchen völlig ausgereicht hat. Nun besinnt sich die übliche Mehrheit von CDU, BG und FDP darauf, dass man diese alte Planung doch nun realisieren müsse, weil doch einige Häuser hinzugekommen sind. Dafür fallen nun mehrere Bäume und der Weg wird ausgebaut. Dabei hat er nicht einmal eine direkte Anbindung an Bahnhof oder Stadt. Denn da liegen die Mehr-Familien-Häuser am Teinenkamp und das noch zu bebauende Strabag-Gelände dazwischen. Also muss man dann doch die Wege über den Vogelerweg oder den Teinenkamp machen!

Es ist bedauerlich, dass die o.g. Parteien heute immer noch nicht  jede Möglichkeit der Klimaverbesserung mitbedenken wollen! Die Zeichen in Zeiten der Klimakrise sind andere geworden! Und jedes kleine Wäldchen bringt ein besseres Mikroklima. Leider konnten wir GRÜNE dies in der Sitzung des StEA wegen der Befangenheit unseres Mitglieds nicht so deutlich machen. Unsere Stimme hätte leider auch nicht den Ausschlag gegeben. Es gibt noch zu viele Ausschussmitglieder, für die das Klima zweitrangig ist!

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel