Grüner Salon in Soest – Großes Interesse bei dem Thema: Depression bei Kindern und Jugendlichen

PDF`s  zum herunterladen

Depression Wege aus der Krise

Depression Medienliste

Das Thema des 5. Grünen Salons Soest war

Depression bei Kindern und Jugendlichen

Ein großes Interesse zeigten 111 Besucherinnen und Besucher bei dem Thema „Depression bei Kindern und Jugendlichen“ im Cafe Paradies am Freitag den 21.September 2018

Referent des Abends war Prof. Dr. Meinolf Noeker, LWL-Krankenhausdezernent. Moderiert wurde der Abend von Dr. Hermann Buschmeyer & Ulrike Burkert

Die Fragestellungen des Abends waren:

Eine erste Unsicherheit beim Thema „Depression bei Kindern und Jugendlichen“ besteht darin, zu wenig darüber zu wissen, was Anzeichen von Depression sind. Mit wem kann ich klären, ob es sich bei den Anzeichen tatsächlich um die Erkrankung Depression handelt?

Eine weitere Hürde kann darin bestehen, überhaupt zuzulassen, dass möglicherweise mein Kind an Depression erkrankt ist. Wie gehe ich mit möglichen Schuldgefühlen um, wenn ich befürchte, dass mein Kind an Depression erkrankt ist? Wo gibt es professionelle Gesprächsangebote zum Reden darüber?

Dieser 5. Grüne Salon Soest war mit über 100 Anmeldungen vorab, der bis jetzt bestbesuchte dieser Reihe in Soest. Vertreter aus Kindergärten, Schule und Wohngruppen, aber auch betroffene Eltern kamen am 21. September ins Cafe Paradies. Eine erste Unsicherheit beim Thema „Depression bei Kindern und Jugendlichen“ besteht darin zu wenig darüber zu wissen, was Anzeichen von Depression sind. Mit wem kann ich klären, ob es sich bei den Anzeichen tatsächlich um die Erkrankung Depression handelt? Wie gehe ich mit Schuldgefühlen um, wenn mein Kind an Depression erkrankt ist? Wo gibt es professionelle Gesprächsangebote?
Mit Prof.Dr. Meinolf Noeker, der beim LWL als Krankenhausdezernent, sowie für den LWL-Psychiatrie Verbund Westfalen verantwortlich ist, war ein Referent mit jahrelanger Erfahrung in diesem Bereich gefunden. 5% der Jugendlichen leiden an Depressionen, mehr Mädchen als Jungen. Aber bei männlichen Jugendlichen ist die Suizidrate höher. Depressionen äußern sich in Symptomen wie Traurigkeit, Niedergeschlagenheit, Lustlosigkeit und Rückzug. 10 Fragen sollen helfen genauer hinzusehen. Eine Selbsthilfegruppe, auch für Angehörige, soll aus den Grünen Salon resultieren. Ansprechpartner: Frau Burges, Kreis Soest. Der Flyer „Wege aus der Krise“ und eine Medienliste hängen wir euch an.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld