Energie & Klima

energie_REN0242anschnitt1Klima schützen – in Soest handeln

Wir GRÜNE sind davon überzeugt: Der rasant fortschreitende Klimawandel fordert ein radikales Umsteuern – wenn wir materielle und soziale Konsequenzen des Klimawandels noch verhindern wollen. Dabei sind die Städte die entscheidenden Akteure im Klimaschutz. Das gilt auch für die Stadt Soest als die Entscheidungsebene, die den BürgerInnen am nächsten ist. Soest muss seinen Teil zu dem Ziel beitragen, die Treibhausgas-Emissionen bis 2020 um mindestens 40 % gegenüber 1990 zu senken.

Soest muss endlich klimapolitisch aktiv werden: In der Stadt gibt es viele klimarelevante Handlungsfelder, die es zu nutzen gilt: Stadtplanung, Energieversorgung, Mobilität. Wir wollen, dass die Stadt Soest verbindliche Ziele zum CO2-Abbau beschließt und diese gemeinsam mit allen gesellschaftlichen Kräften ansteuert.

Klimaschutz geht uns alle an. Wir brauchen in unserer Stadt einen gesellschaftlichen Dialog: Die Soester Klima-Konferenz muss zu einem integrierten Klima-Konzept für die Kommune führen. Aus unserer Sicht muss als ehrgeiziges Ziel festgeschrieben werden: In den nächsten 5 Jahren spart Soest mindestens 1% Energie pro Jahr ein!

Dabei ist uns wichtig, dass sich alle kommunalen Akteure engagieren. Das Klima-Konzept muss als Querschnittsaufgabe in der Verwaltung verankert und mit entsprechendem Personal unterfüttert werden. Klimaschutz ist zu wichtig, um ihn nur „nach Kassenlage“ zu betreiben – langfristig ist effektiver Klimaschutz auch ökonomisch die bessere Lösung.