Markus Kurth MdB zur Rentenpolitik am 8.Februar in der Stadthalle Soest

Einladung zur Diskussionsveranstaltung am 8.Februar 2017, 19.00h  in der Stadthalle Soest

 „ Rentenpolitik, wie geht es weiter mit der Alterssicherung“ mit  Markus Kurth, MdB, Plädoyer für eine solidarische Bürgerversicherung.

Das herkömmliche Konzept eines „Altersruhestands“ hat sich massiv verändert, denn neben dem klassischen Rentenbezug haben sich die unterschiedlichsten Kombinationen aus Rentenbezug und Teilzeitarbeit, ehrenamtlichem Engagement, der Pflege und Sorgearbeit für Partner*innen sowie der Angehörigen entwickelt. Die Parteien, die zur Bundestagswahl antreten, müssen eine Antwort  darauf geben, ob denn ein weiter so reicht.

Wir erleben aber gleichzeitig einen tiefgreifenden Wandel der Arbeitswelt. Die  sogenannten normalen Arbeitsverhältnisse sind zwar noch vorherrschend, doch neben diesen geschlossenen Erwerbsbiografien treten zunehmend solche, die erzwungene und manchmal auch freiwillige Brüche aufweisen. Überdies ist die prekäre Beschäftigung inzwischen alles andere als ein Randphänomen. Neue Formen selbstständiger Tätigkeiten entstehen, die weder über die Rentenversicherung noch über andere Vorsorgesysteme abgesichert sind. Gleichzeitig wollen sich immer weniger Frauen auf die Versorgung durch ihre Ehemänner verlassen müssen. Von Altersarmut sind sie ganz besonders häufig betroffen.

Markus Kurth: „Viele Bürgerinnen und Bürger haben die Sorge, wie sie denn angesichts des sinkenden Rentenniveaus ihren Ruhestand dauerhaft sichern können, besonders wenn die zusätzliche Altersvorsorge hinter ihren Erwartungen zurückbleibt“. Abstiegssorgen und die Angst vor Altersarmut werden immer mehr zu einem ernsten realen Problem. Minijobs werden nach dem Renteneintritt nicht aus Langeweile gesucht, sondern werden zum Erhalt der Lebensqualität gebraucht.

Markus Kurth MdB, der rentenpolitische Sprecher der Grünen Bundestagsfraktion, wird auf Einladung der Grünen in Soest am 8.Februar 2017, um 19.00h, im Kaiserzimmer der Stadthalle Soest, mit dem Vorstellen der Eckpunkte einer Grünen solidarischen Rentenpolitik eine Antwort auf die sich verändernden Lebenslagen, Berufsbiographien und Erwartungen der Versicherten sowie der Menschen im Altersruhestand geben wollen. Wir freuen uns auf interessierte Gäste und laden zur Diskussion am Ende des Vortrags ein.

 

Im Anschluss an diese Veranstaltung lädt ab 21.00h der Ortsverband Soest von Bündnis90/Die Grünen zur Mitgliederversammlung ein.

 

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld